Absage Turnier am 6. und 7. Juni 2020

Liebe Agilitysportler,
leider müssen wir unser Turnier am 06. und 07.06.2020 absagen.

Wir sind traurig über die momentane Entwicklung. Aber die Gesundheit hat Vorrang.

Bleibt alle gesund und vielleicht klappt es im Oktober mit unserem Mannschaftsturnier. Drückt mal feste die Daumen.

Euer Raesfeld-Erle Team

Update Turnier im Juni

Liebe Hundesportler,

Frau Merkel macht uns wenig Hoffnung unser Turnier stattfinden zu lassen. Wir hatten ja schon den Meldebeginn auf Mai verschoben.

Jetzt wollen wir die Pressekonferenz am 3.Mai abwarten und hören wie weiter vorgegangen wird. Dem entsprechend wird unsere Entscheidung ausfallen.

Wir wünschen euch und euren Familien bleibt gesund!

Euer Raesfeld-Erle Team

Turnier am 6. + 7. Juni 2020

Liebe Agility Sportler,

Aufgrund der momentanen Situation und der unsicheren Vorhersagen über die Dauer der momentanen Ausgangsbeschränkungen, haben wir für unser Turnier am 6. + 7. Juni 2020
bei webmelden.de nur die Warteliste geöffnet.
Ihr könnt melden, aber ohne Gewähr. Bitte keine Startgelder überweisen, bis wir den Status ändern.

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest.

Bleibt Gesund, euer SV-OG-Raesfeld-Erle Team

Fem Eiche Pokal 2019 beim SV Raesfeld-Erle

Unruhe an der Rhaderstraße in Raesfeld Erle. Sonntags Morgen schon so viele Autos unterwegs und alle biegen auf den Hundeplatz ab. Ein reges Treiben herrscht hier , Zelte werden aufgebaut, Hunde bellen, werden Gassi geführt . Was ist da los?

Am 13.10.2019 trugen zum wiederholten Mal Agility Begeisterte den Fem Eiche Pokal beim SV Raesfeld-Erle aus.

Es waren 18 Mannschaften am Start. Eine Mannschaft besteht aus 5 Teams, wobei das schlechteste Ergebnis beider Läufe gestrichen wird.

Gestartet wurde in den Klassen 0 bis 3 und in den Größen Mini, Midi, Small. Eine Mannschaft kann aus allen Klassen und Größen bestehen. Es werden 2 Läufe absolviert. Im ersten Parcour stehen Kontaktzonen. Da geht es um Geschicklichkeit, den Hund mit Körpersprache, Handzeichen und Ansprache durch den Parcour zu führen. Möglichst fehlerfrei, was aber nicht immer gelingt da der Leistungsrichter immer kleine Verleitungen einbaut, die der Hundeführer im Eifer schon mal übersieht.

Der zweite Lauf ist ein Rennparcour. Auch hier sind Verleitungen eingebaut und es gilt den Hund möglichst fehlerfrei über oder durch alle Hindernisse zu bringen. Da es hier keine Kontaktzonen gibt, die schnelle Hunde ein wenig ausbremsen, ist die Gefahr ein falsches Gerät zu nehmen groß.

Alle Teams wurden lautstark von ihren Mannschaften angefeuert. Es war eine tolle Stimmung auf dem Platz. Und selbstverständlich wiederholen wir das Ereignis nächstes Jahr wieder.

Dieses Jahr ging der Wanderpokal an Running Dogs. Herzlichen Glückwunsch!

Auf diesem Weg möchten wir den vielen fleißigen Helfern danken, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Denjenigen die am Grill, in der Küche, im Büro oder im Parcour mithalfen. Egal ob Jugend oder Erwachsene alle waren mit viel Eifer und Verantwortungsbewußtsein dabei. Danke auch an die Köche und Kuchenbäcker für eure Spenden.

Aber ein besonderer Dank geht an unsere Leistungsrichterin, die auch in diesem Jahr wieder Zeit für uns hatte. Danke!

Kinderfreizeit vom 15. – 19.07.2019

Die 5 Tage sind vorüber. 10 Kinder mit ihren Hunden nahmen teil.
Morgens begannen wir mit dem Agilitytraining. Jeden Tag stellten wir ein anderes Gerät dazu. Bis am Ende der Freizeit ein kompletter  Parcour aus Hürden, Reifen, Wand, Tunnel, Wippe, Mauer und Sacktunnel stand. Der Leistungsstand des Hundes entschied über die Reihenfolge der Hindernisse und den Schweregrad des Parcours.
Jedes Team sollte am Ende des Trainings mit einem positiven Gefühl vom Platz gehen.

Vor der Mittagspause gab es für die Kinder eine warme Mahlzeit. Nach dem Essen beschäftigten sie sich mit Tischtennis, Fußballspielen, Kniffel und vieles mehr, jeder wie er wollte.Die Hunde mußten in die Boxen und durften nicht gestört werden.
Nach der Mittagspause gingen die Teams mit den Betreuern zur Straße, damit die Hunde sich lösen konnten.
Danach übten wir die spielerische Unterordnung.

Ein Parcour aus 3 Eimern mit Tennisball, Regenschirm, Gießkanne, Hula hoop – Reifen und Pylonen mußte durchlaufen werden.

  • Das Team geht zum ersten Gegenstand. Der Hund muss sitzen bleiben, während der Hundeführer den Ball in den Eimer wirft.
  • Nun zum aufgespannten Regenschirm. Dieser mußte eng umlaufen werden.
  • Danach wieder die Übung mit dem Eimer und dem Ball.
  • Jetzt der Reifen. Der Hund muß im Reifen eng vorsitzen.
  • Der Hund läuft nun im Fuß Slalom durch die Pylonenreihe.
  • Zum Abschluß noch einmal die Übung mit dem Ball.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt in so einem Parcour.

An 3 Tagen kam Dimi, ein Schutzdiensthelfer, mit seinem Rottweiler. Er zeigte den Jugendlichen kleine Einheiten in Unterordnung, Schutzdienst, Fährte, das Apportieren und beantwortete die vielen Fragen. Zum Abschluß durften sie, natürlich unter Aufsicht, auch mit Joker arbeiten.

Am letzten Tag luden wir die Eltern und Geschwister zum Abschiedsgrillen ein. Unter viel Applaus führten die Teams einzeln die spielerische Unterordnung vor. Anschließend ging es in den Agility-Parcour. Auch hier wurde nicht mit Applaus gespart.
Nun wurde gegrillt und wir ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Auf diesem Weg nochmal ein dickes Dankeschön an alle Betreuer und Helfer. Nicht vergessen möchte ich die Spender der Kuchen und Salate. Danke.

Helga Jansen

Femeiche Wanderpokal Mannschaftswettbewerb am 13.10.2019

Endlich ist es wieder soweit, der Femeiche Wanderpokal sucht einen neuen Besitzer.

Denn am Sonntag den 13.10.2019 findet bei uns der Femeiche Pokal statt. Gestartet wird in Mannschaften mit jeweils 5 Teams in den Klassen A0-A3. Gewertet werden die A-Läufe und die Jumpingläufe, das schlechteste Ergebnis wird gestrichen.

Eurer Kreativität für einen Mannschaftsnamen sind keine Grenzen gesetzt, oder nehmt doch den Mannschaftsnamen vom letzten Jahr.

Ihr könnt natürlich auch eure Mannschaften neu aufstellen.

Gestartet wir in den Kategorien A0-A3 / J3 / J0+J1+J2 als Spiel

Meldungen:
Nur Online-Meldungen mit komplett ausgefüllten VDH Meldescheinen. Es wäre schön, wenn Ihr die Meldungen der Mannschaft als eine Mail schicken könntet. Mannschaftsnamen nicht vergessen!!!

Meldebeginn:
01.08.2019

Meldestelle:
Alexandra Bick
Email: Agility.fly@googlemail.com
Handy: 0163-76 34 415

Richter:
Martina Weß

Meldegebühr:
14 € pro Team
Kontodaten zur Überweisung in der Meldebestätigung

Turnierbeginn:
Öffnung der Meldestelle ab 08:00 Uhr
Erster Start ab 09:00 Uhr

Anfahrt:
A 31, Ausfahrt Rhade, Lembeck
A 3, Ausfahrt Wesel, Schermbeck
A 43, Ausfahrt Haltern

 

Mit sportlichen Grüßen

Alexandra Bick

Westfalenmeisterschaft der Jugend und Junioren Rorup 05.05.2019

Müde, spät aber erfolgreich und gut gelaunt kommt unsere Agilityjugend von der WJJM in Rorup zurück.

Für unsere Ortsgruppe gingen an den Start:

Lia mit Tika

Johanna mit Pit

Lara mit Django

Johanna mit Quincy

Lynn mit Lucy

Luka mit Cleo

 

Agility Ergebnisliste 22 gewertete Starter

8. Platz: Lynn Hinsenhofen mit Lucy (A2)
9. Platz: Lara Szymkowiak mit Django (A1)
14. Platz: Luka Peeters mit Cleo (A1)
15. Platz: Lia Trockel mit Tika (A1)
18. Platz: Johanna Lehmkuhl mit Pit (A1)

A0 6 Starter
Johanna Lehmkuhl mit Quincy hat 2 erfolgreiche Läufe gezeigt. Leider ohne Punktewertung

Mädels ich bin stolz auf euch. Herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen.

Jugendtraining unter Turnierbedingungen 2019

Wie versprochen richtete unsere Ortsgruppe am 16.03.2019 wieder ihr „Jugendturnier“ aus.
Da der Spaß für Mensch und Hund an erster Stelle stehen sollte, wurde nicht nach Reglement gearbeitet. Den A –Lauf liefen die Kids zwei Mal. Der bessere Lauf wurde gewertet. Die Trainingsanfänger und Anfänger bekamen keine Disqualifikationen. Jeder Fehler, jede Verweigerung, und jede Dis wurde als Fehler angerechnet. Es gab keine Soll- und Maximalzeiten.

Auch nicht für die Fortgeschrittenen. Es sollte ein entspannter und sportlicher Tag sein. Dieses Mal waren 26 Teams am Start. Davon waren sieben Trainingsanfänger, die sich getraut und ihre Sache sehr gut gemacht haben. Ihr Parcour bestand aus Tunnel und Hürden.

Die acht Anfänger, die schon ein längeres Training hinter sich haben, bekamen einen Lauf mit kleinen Anforderungen.

Für unsere 11 Fortgeschrittenen gab es im ersten Lauf Disqualifikationen, im Zweiten nicht mehr. Die Parcourführung war für einige Jugendlichen zu schwer. Um auch ihnen eine Chance auf eine vordere Platzierung zu geben, wurden alle Patzer im zweiten Lauf als Fehler gewertet.

Wie schon erwähnt, wollen wir den Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihr Erlerntes zu zeigen. Sie können sich mit Gleichaltrigen messen, was sie sicher auch für die Zukunft motiviert.

Als Zuschauer sieht alles so einfach und leicht aus. Es steht aber viel Arbeit an bis es
soweit ist, einen Parcour laufen zu können.

Einen Dank an alle Trainer, die es den Jugendlichen ermöglichen an der Veranstaltung
teilzunehmen. Ohne euer Engagement gäbe es keinen Nachwuchs in den Vereinen.
Wir hoffen, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

 

Fem-Eiche-Pokal 14.10.2018

Fünf jugendliche Turniersportler unseres Vereins nahmen am Mannschaftswettbewerb für alle Altersklassen teil. Mit viel Erfolg . Sie erreichten einen achtbaren 9. Platz. Jede von ihnen konnte sich in der Einzelwertung unter den ersten 3 platzieren und somit viele Punkte holen. 6 Mannschaften konnten sie hinter sich lassen. Wir sind stolz auf unsere Jugend die mit so viel Freude , Geduld und auch ein bisschen Ehrgeiz bei dem Hundesport sind.

Anmerkung : Es stehen noch hoffnungsvolle Jugendliche in den Startlöchern und trainieren fleissig, mit dem Ziel ebenfalls zu starten.

Jugendtraining unter Turnierbedingungen 2018

Am 18.03. war es soweit, 27 Teams im Alter von 7 bis 17 Jahren gingen an das diesjärige Jugendtraining unter Turnierbedingungen an den Start. Dieses Mal hatten wir eine Gruppe mehr angeboten, da es einige Teams gab, die zuvor erst ein paar mal trainiert hatten. Aber auch ihnen gehört unsere Aufmerksamkeit. Die beiden anderen Gruppen war in „mit und ohne“ Turniererfahrung eingeteilt. Es ist für mich immer wieder eine Freude zu, mit wie viel Spaß und auch ein wenig Ehrgeiz die Jugend ihre Läufe durchbringt.

Die Zuschauer gingen emotional lautstark mit den Läufern mit und sorgten für eine tolle Stimmung. Zur Siegerehrung gab es für die ersten drei Platzierungen im A-Lauf Pokale und im Jumping einen Schlüsselanhänger mit Emblem. Für die Nichtplatzierten verteilten wir was Süßes für die Jugendlichen und Leckerchen für die Hunde.

Für uns war die Entscheidung richtig, diese Veranstaltung erneut anzubieten. Und solange es Nachwuchs für die Sportart Agility gibt, wird unsere OG das auch weiterhin tun.